Vogelschutzgebiet „Unterer Inn“

Ein riesiges Naturschutzgebiet entlang des Inns mit seinen Auwäldern.

Dieser Auwald ist fast der einzige echte Urwald in Mitteleuropa.
Auf den Dammwegen kann man bis zu 140 Vogelarten beobachten und eine seltene Pflanzenvielfalt

 

Vom Damm aus bietet sich eine gute Gelegenheit, die Vögel mit dem Spektiv zu beobachten. Balzwerben von Lachmöwen.
                       

 

Vogelbeobachtungsturm bei Eglsee 

Von der Salzachmündung an bildet der Inn flussabwärts die Grenze zwischen Deutschland und Österreich.

Das in beiden Ländern ausgewiesene Ramsar-Gebiet der vier Innstauseen erstreckt sich über ca. 55 Flusskilometer zwischen den Ortschaften Haiming (Salzachmündung) und Neuhaus/Schärding, südlich von Passau.

Das gesamte Ramsar-Gebiet umfasst auf bayerischer und österreichischer Seite ca. 5500ha Wasserfläche, Inseln und Auenwald.