AVB – Allgemeine Vertragsbestimmungen

 

                                                      Allgemeine Vertragsbestimmungen

Der Vermieter vermietet an die in der Buchungsbestätigung genannten Mieter für die dort festgelegte Mietzeit das in der Buchungsbestätigung genannte Ferienhaus in der Ferienhausanlage Beckenrandstr. 1, 84389 Postmünster.Das Mietobjekt ist vollständig eingerichtet und möbliert und wird mit der In der homepage

www.ferienhaeuser-postmuenster.de beschriebenen Ausstattung vermietet.

Bett- und Badwäsche ist im Preis enthalten. Ebenso ist der Wasserverbrauch im Preis enthalten.

  1. Parkplätze

Der Mieter ist während der Mietdauer berechtigt den entsprechend dem Haus nummerierten Parkplatz zu benutzen.

Er verpflichtet sich, die Vorfahrt zum Haus nur zum An- und Abtransport von Reisegepäck zu benutzen und das Auto danach wieder am Parkplatz abzustellen, wo die Stellplätze der einzelnen Ferienhäuser und Ferienwohnungen entsprechend den Hausnummern nummeriert sind. Zweitwägen und PKW von Gästen sind auf den nicht nummerierten Parkplätzen bei der zweiten, oberen Zufahrt abzustellen. Das Abstellen des PKW auf der Wiese vor und neben dem Ferienhaus ist nicht gestattet, weil sich dadurch Reifenspuren im Boden bilden können.

2. Nutzung des Kamin- und Grillhauses

Der Mieter ist weiter berechtigt das auch den anderen Ferienhausmietern zur gemeinschaftlichen Nutzung stehende Grillhaus mit offenem Kamin und die dort vorhandenen  Einrichtungen zu nutzen. Kaminholz besorgt der Mieter auf eigene Kosten (z.B. beim Kaufhaus Real im Gewerbegebiet Pfarrkirchen). Der Mieter verpflichtet sich das Grillhaus nach Benutzung samt Kamin wieder zu säubern und ordentlich zu verlassen. Die Benutzung des Grillhauses durch die Gäste eines Ferienhauses allein ist mit den Gästen der anderen Ferienhäuser abzustimmen. Die im Kaminhaus vorhandene Sauna kann untertags genutzt werden. In diesem Fall ist der Zugang zum Kaminhaus von innen abzuschließen und außen das Schild „Sauna in Betrieb“ anzubringen.

Bei Aufenthalt im Grillhaus ist die im gemieteten Ferienhaus vorhandene Toilette zu benutzen. Der Mieter verpflichtet sich nach 22:00 abends auf die Nachtruhe der anderen Gäste zu achten.

3. Allwettertischtennisanlage

Der Mieter ist berechtigt auf der Allwettertischtennisanlage zu spielen sowie den dahinter stehenden Schuppen zum Abstellen von Fahrrädern oder anderen Urlaubsgebrauchs-gegenständen auf eigene Gefahr zu benutzen. Die im Schuppen befindlichen Tischtennisutensilien sind nach Gebrauch dort wieder abzulegen.

4. Müllcontainer, Flaschen- und Glasabfälle, Blech

 Der Mieter verpflichtet sich Abfälle getrennt nach Papier und Restmüll in die am Müllplatz aufgestellten Container zu verbringen. Leere Flaschen, Gläser, Glasabfälle und leere Dosen aus Blech verpflichtet sich der Mieter selbst in die öffentlichen Container der Gemeinde (ein Container steht an der Straße nach Neuhofen (bei Rottbrücke in Postmünster links fahren) nach Bahnübergang und Straßenunterführung links; weitere Glascontainer befinden sich beim Zweiteingang und der hinteren Zufahrt des Kaufhauses Real im Gewerbegebiet Pfarrkirchen).

5. An- und Abreisezeiten

Das Mietobjekt wird für die Zeit des Anreisetags des Mieters ab 16:00 Uhr nachmittags bis zum Abreisetag um 10:00 vormittags vermietet. Die Zeit von 10:00 bis 16:00 wird für die Reinigung der Häuser benötigt. Es wird dringend gebeten diese Zeiten einzuhalten und das Reinigungspersonal nicht während ihrer Arbeit zu stören.

6. Zugang und Schlüssel zum Haus

Der Mieter erhält den Schlüssel und damit Zugang zum Haus in der in der Buchungsbestätigung genannten Weise. Dort sind auch die genauen Mietpreise und die Zahlungsmodalitäten genannt.

7. Kosten für Strom und Heizung, Sonderleistungen des Vermieters und des Personals

Die Kosten für Strom und den Strompreis für die Nachtspeicherheizung werden nach Verbrauch und den für den Vermieter geltenden Tarifen abgerechnet. Zu diesem Zweck werden die Zählerstände in dem Stromverteilerkasten, der sich im Flur links nach dem Hauseingang befindet, unmittelbar vor der Anreise des Mieters und unmittelbar nach seiner Abreise abgelesen und festgehalten. Der Vermieter wird durch seine Beauftragten den Stromverbrauch nach Möglichkeit vor der Abreise des Mieters abrechnen und mit der hinterlegten Kaution unverzüglich nach Abreise des Mieters abrechnen. Etwaige Sonderleistungen des Vermieters sind nach getroffener Vereinbarung vom Mieter zu entschädigen.

Wird ein vom Personal freiwillig angebotener Brot- und Brötchendienst oder sonstiger Dienst vom Mieter in Anspruch genommen, so wird um Gewährung eines angemessenen Trinkgelds gebeten.

8. Vom Mieter verursachte Schäden

Der Mieter verpflichtet sich etwa durch ihn oder seine Mitreisenden verursachten Schäden unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen und die zur Schadensbehebung entstehenden Kosten zu tragen. Er verpflichtet sich das Mietobjekt einschließlich der Möbel und der sonstigen in dem Ferienhaus befindlichen Gegenstände schonend zu behandeln und auch seine Mitreisenden zum schonenden Umgang anzuhalten.

9. Zahlung des Mietpreises

Der Mietpreis ist, wie auch in der Buchungsbestätigung angegeben, in zwei Raten zu begleichen. Die Anzahlung beträgt 25 % des reinen Mietpreises und ist unverzüglich nach der Buchung auf das vom Vermieter angegebene Konto einzuzahlen. Erst mit der Anzahlung kommt der Mietvertrag bindend für den Vermieter in Frage. Der restliche Mietpreis einschließlich der Kaution von 120,00 € ist spätestens 21 Tage vor Beginn der vereinbarten Mietzeit einzubezahlen. Liegen zwischen dem Tag der Buchungsbestätigung und dem Tag des Mietbeginns weniger als 14 Tage, ist der gesamte Betrag sofort nach Vertragsschluss auf das genannte Konto zu überweisen.

10, Stornierung

Storniert der Mieter den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den Vertrag zu denselben Bedingungen eintritt, sind als Entschädigung unter Anrechnung etwa ersparter Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist:

bis 49 Tage vor Mietbeginn: 10% des Mietpreises

bis 35 Tage vor Mietbeginn: 30 % des Mietpreises

bis 21 Tage vor Mietbeginn: 60 % des Mietpreises

bis 14 Tage vor Mietbeginn: 90 %  des Mietpreises

ansonsten danach                 100 % des Mietpreises

Der Mieter kann jederzeit einen anderen Schaden beweisen.

Bei Stornierung ist der Vermieter bemüht, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten.

Bricht der Mieter den Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er zur Zahlung der ganzen Miete verpflichtet.

Eine Stornierung bzw. Kündigung kann nur schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Tag des Zugangs der Erklärung beim Vermieter.

11. Mitnahme von Hunden und Tiere

Die Haltung von Tieren in dem Mietobjekt ist nur in dem mit dem Vermieter vereinbarten Umfang gestattet. Die Mitnahme eines Hundes ist grundsätzlich erlaubt, es sei denn es ist ein Kampfhund oder sonst von bösartigem Charakter. Hierzu sind dem Vermieter die Rasse und Größe des Hundes zu erläutern. Die Mitnahme eines zweiten Hundes kann vom Vermieter gegen eine angemessene Tagesgebühr gestattet werden. Die Mitnahme von Katzen ist wegen der Gefahr des Zerkratzens von Möbeln und Textilien unerwünscht. Jedes Ferienhaus ist von einer 1 m hohen Maschendrahtumzäunung mit verschließ-barem Gartentürchen umgeben. Hunde dürfen vom Mieter nicht allein und unbeaufsichtigt in Haus und Garten gelassen werden. Sie dürfen auch nicht in die Betten und auf gepolsterte Möbel gelassen werden. Exkremente in Haus und Garten sind vom Mieter sofort zu beseitiegen. Im Garten steht dafür eine kleine Schaufel zur Verfügung. Für irgendwelche von den Tieren verursachte Schäden ist der Mieter haftbar, wobei er für den Nachweis verantwortlich ist, dass Kratz- oder Beißspuren nicht von seinem Hund stammen.

12. Unterbringung von Gästem oder dritten Personen in der Ferienwohnung

Die Aufnahme von weiteren Personen zur Nächtigung in der Ferienwohnung bedarf im Einzelnen der Genehmigung des Vermieters. Stimmt dieser zu, so ist für jeden Gast eine Gebühr von 10.- Euro/Nacht für die gesamte Mietdauer des Mieters zu bezahlen. Die Kosten für zusätzliche Bettwäsche werden gesondert berechnet.

13. Betreten des Ferienhauses oder der Ferienwohnung durch den Vermieter und sein Personal

Der Vermieter bzw. sein beauftragtes Personal können auch bei Abwesenheit des Mieters zum Zwecke der periodischen Stromablesung oder der Reinigung oder sonst aus wichtigem Grund sowie bei Gefahr in Verzug  die Wohnung betreten.

14. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, Gerichtsstand

Das Gebot der ch gilt auch für die Änderung der Schriftformklausel.  Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, welche die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.
Die Vertragsbedingungen werden mit der Buchung durch den Mieter verbindlich.Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Eggenfelden